Brezeln oder Laugengebäck im Allgemeinen sind außerhalb Deutschlands quasi nicht zu finden. Nicht wir vermissen eine gute Brezel unterwegs arg und so habe ich schnell gelernt, wie man sie selber macht. Ich dachte immer, das sei kompliziert, ist es aber gar nicht! Brezeln kann man ganz einfach selber machen und hier zeige ich dir, wie.

Du magst Schwäbische Spezialitäten, so wie Spätzle? Hier findest du das Rezept dazu! Oder du willst lieber ein Sauerteigbrot backen? Dann hier klicken.

Was ihr auf jeden Fall braucht, ist Natron. Auch das ist kaum zu ergattern, daher nehme ich es entweder in Massen vom Deutschlandbesuch mit, lasse es mir mitbringen oder schicken. Meine Empfehlung hier ist das gute alte  Kaisernatron, einfach zu besorgen (zumindest in Deutschland), günstig und ewig haltbar. Zudem kann man es noch für allerhand anderes verwenden.

Kaisernatron*

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Ruhezeit: 30 Minuten

Was man braucht

  • 1 Würfel frische Hefe (oder die entsprechende Menge Trockenhefe)
  • 300 ml lauwarme Milch
  • 1 TL Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 40 g Butter oder Magerine
  • 3 EL Natron
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Hagelsalz zum Bestreuen
  • Fett für das Backblech oder Backpapier
Brezel einfach selber machen

Wie es geht

Milch auf kleiner Flamme handwarm erhitzen. Hefe, Zucker und Milch zusammen verrühren, ca. 15 Minuten gehen lassen, bis man sieht, dass die Hefe anfängt Blasen zu werfen.

Mehl, Butter und Salz abwiegen und mit dem Milch-Hefe Gemisch zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Teig ca. verdoppelt hat (ca. 30 Minuten).

Den Teig dann in jeweils knapp 100 g Teiglinge abwiegen. Diese einzeln auf einer bemehlten Fläche ausrollen zu einer Art Wurst, deren Enden dünner sind als die Mitte. Ungefähr 30 cm sollten die lang werden. Nun zu einer Brezel legen und nochmals 10 Minuten gehen lassen. Das passiert eh, während ihr die einzelnen Brezeln formt.

1 l Wasser mit dem Natron zum Kochen bringen. Die Brezeln einzeln und nacheinander 30 Sekunden in das heiße Wasser tauchen, abtropfen lassen und auf das gefettete Backbech legen. Mit Hagelsalz bestreuen und in den kalten Backofen schieben.

Backofen anzünden und Brezeln darin goldbraun backen. In meinem Ofen dauert das ungefähr 30 Minuten.

Du backst gerne dein eigenes Brot auch an Bord? Und du willst die Rezepte alle offline verfügbar haben in deiner Bordküche? Kein Problem. Ich habe für dich alle Rezepte und Informationen in einem E-Book zusammen gesellt. Die Bordküche hilft dir, entspannt zu Kochen an Bord. Einfach hier klicken für mehr Informationen.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision, beispielsweise in Form eines Gutscheins. Für dich verändert sich der Preis nicht.