Ein Rezept aus Schwaben. Das war Opa’s einziges Gericht, was er Kochen konnte bzw. durfte. Der Ofenschlupfer nach Opa’s Geheimrezept ist wie so oft, einfach zu machen. Wer also altes Brot oder Brötchen hat, kann die so super verarbeiten. Aber Achtung! Es stopft ziemlich.

Wenn du vermeiden willst, dass dein Brot alt oder schlecht wird, schau in den Artikel: Wie lange halten sich Lebensmittel an Bord?

Der Ofenschlupfer nach Opa's Geheimrezept direkt frisch aus dem Ofen
Der Ofenschlupfer nach Opa’s Geheimrezept frisch aus dem Ofen

Was man braucht

(4 Personen)

  • 100 g Margarine oder Butter
  • 180 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • eine Prise Salz
  • 400 g Weißbrot (altes und hartes eignet sich am besten)
  • 750 ml Milch

Wie es geht

Für den Ofenschlupfer nach Opa’s Geheimrezept schneidet ihr zuerst das Brot in Würfel und gebt es in eine Schüssel. Nun die Milch aufkochen und damit das Brot übergießen und zur Seite stellen.

Das Brot für den Ofenschlupfer klein schneiden
Das Brot klein schneiden

In einer weiteren Schüssel die beiden Eier trennen. Also Eigelb und Eiweiß trennen und das Eiweiß steif schlagen. Dazu nutze ich den mechanischen Handmixer, das geht genauso schnell wie der elektrische, macht aber mehr Spaß.

Die Margarine (oder Butter), den Zucker, Salz und das Eigelb schaumig schlagen.

Nun das mit Milch durchtränkte Weißbrot dazu geben und alles vermischen. Danach den Eischnee locker unterheben.

Nach Belieben kann man noch Mandeln, Sultaninen, Feigen, Trockenobst dazwischen schichten. Auch schmeckt dazu sehr gut ein Spritzer Rum- oder Zitronenaroma.

Die ganze Masse kann jetzt in eine gefettete Auflaufform gegeben werden und die kommt bei guter Mittelhitze für ca. 45 min in den Ofen.

Er schmeckt warm richtig super, gerne mit Vanillesauce oder Kompott. Wer sich anschauen will, wie ich es gemacht habe, hier das Video dazu:

Das Video zum Rezept. Ofenschlupfer leicht gemacht.

Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Das kann ich für meinen Teil bestätigen. Aber wie lebt es sich denn so zusammen auf einem Segelboot? Und wie hält man das langfristig aus? In meinem kostenlosen Ebook erfährst Du es. Nur hier klicken und sofort herunterladen.